Kalif Ali Ibn Abu Talib

    Aus WISSEN-digital.de

    arabischer Kalif und Nachfolger Mohammeds; * um 600 in Mekka, † 24. Januar 661 in Al Kufa

    Datei:Ali 0001.jpg
    Ali ibn-Ali-Tahib mit Gefolge; Illustration

    aus Mekka stammend, einer der ersten Anhänger des Propheten Mohammed und dessen Vetter, Adoptiv- und Schwiegersohn (Gatte der Fatima); nach der siegreichen Kamelschlacht (656) vierter und letzter orthodoxer Kalif (656 bis 661); von Verschwörern ermordet. Er gilt als Zentralgestalt aller schiitischen Sekten, die ihn allein als rechtmäßigen Nachfolger des Propheten anerkennen.

    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!