Kaj Munk

    Aus WISSEN-digital.de

    dänischer Schriftsteller; * 13. Januar 1898 in Maribo, † 4. Januar 1944 in Hörbylunde, Skov

    eigentlich: Kaj Harald Leininger Petersen;

    Munk war ein bedeutender Dramatiker. Seine Stücke setzten sich häufig mit philosophisch-theologischen Problemen auseinander. Der Schriftsteller entwickelte sich durch die Erfahrungen mit dem Nationalsozialismus zum entschiedenen Gegner des Faschismus und brachte diese Haltung in vielen seiner Dramen und Schriften zum Ausdruck. Er wirkte nach der deutschen Besetzung Dänemarks im Widerstand und wurde 1944 von der Gestapo erschossen.

    Werke: "Das Wort" (1932), "Pilatus" (1937), "Nils Ebbesen" (1942) u.a.

    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!