Kaffee

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Kaff0597.jpg
    Kaffeepflanze

    nach der äthiopischen Landschaft Kaffa benannte Pflanze. Meist aus Afrika stammende Sträucher oder kleine Bäume mit weißen Blüten und kirschähnlichen Steinfrüchten, die jeweils zwei Samen tragen, die Kaffeebohnen. Bei der Aufbereitung werden die Früchte geschält, verlesen und geröstet. Dadurch entstehen erst die Aroma- und Geschmacksstoffe. Hauptanbaugebiete: Kolumbien, Elfenbeinküste, Brasilien, Mexiko, Uganda.

    Durch Überbrühen der gerösteten und zu Kaffeepulver vermahlenen Kaffeebohnen wird das Getränk Kaffee gewonnen wird. Es wirkt anregend auf Kreislauf und Nerven, ist aber im Übermaß genossen schädlich. Kaffeerezepte fanden sich schon im mittelalterlichen Arabien, von dort aus gelangte das Getränk im 17. Jahrhundert nach Europa. 1624 brachten die Venezier den Kaffee nach Italien, 1652 kam der Kaffee nach England und um 1670 schließlich nach Deutschland. 1683 eröffnete in Wien das erste Kaffeehaus, 1687 in Hamburg.

    Systematik

    Gattung aus der Familie der Rötegewächse.

    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!