Kachin

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Katschin, Jinghpaw, Chingpo;

    südostasiatisches Bergvolk aus Myanmar, Südwestchina und Nordostindien mit tibetobirmanischer Sprache; umfasst ca. 650 000 Menschen. Die Kachin sind bis heute im Wechsel chinesischen und tibetanischen Hochkultureinflüssen unterworfen. Sie definieren sich über eine patrilineare Abstammungsfolge; neben dem Buddhismus haben sich vor allem die traditionellen, z.T. auf Schamanismus basierenden Religionen erhalten. Die Kachin leben vom Brandrodungsfeldbau (Reis, Mais, Hirse, Sesam, Baumwolle) und der Jagd. Nach der Unabhängigkeit Myanmars wurde den Kachin ein eigener Unionsstaat zugestanden.

    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!