Kabylen

    Aus WISSEN-digital.de

    (arabisch "Stamm");

    Berberstamm in Algerien. Die rund 3 Millionen Kabylen sind Moslems. Sie unterwerfen ihre Frauen einer besonders strengen sozialen Kontrolle. Den Frauen ist praktisch keinerlei Kontakt zu Menschen außerhalb der eigenen Familie gestattet. Größtenteils wird Landwirtschaft betrieben (Getreide, Wein und Oliven). Der bedeutendste Kabylenstamm sind die Suawah. Die Kabylen blicken auf eine lange Tradition des Widerstandes gegen die verschiedensten Besatzungsnationen zurück. Sie kämpften gegen Römer, Araber, Türken und Franzosen. In den vergangenen Jahren kam es vermehrt zu Auseinandersetzungen mit der arabischen Mehrheitsgesellschaft und dem algerischen Staat; Hintergrund sind vor allem soziale Spannungen.

    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!