Kabul

    Aus WISSEN-digital.de

    Landes- und Provinzhauptstadt von Afghanistan, im Osten des Landes am gleichnamigen Fluss gelegen; 1 795 m ü. NN; ca. 3,2 Millionen Einwohner.

    Universität, Moscheen; Metallindustrie, Textilindustrie, Handel.

    Geschichte

    Von 1504 bis 1526 war Kabul die Hauptstadt des Mogulreichs, wurde dann aber von Dehli abgelöst. Kabul blieb noch bis 1738, als die Stadt von den Persern eingenommen wurde, Teil des Mogulreichs. Seit 1775 ist Kabul die Hauptstadt Afghanistans. Im 19. Jahrhundert erhoben die verschiedensten Großmächte Anspruch auf Kabul und den Khyber-Pass. In den Jahren von 1839 bis 1842 und von 1879 bis 1880 war die Stadt von den Briten besetzt.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!