KGB

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Komitet Gossudarstwennoj Besopastnosi (russisch "Komitee für Staatssicherheit"),

    sowjetischer Geheimdienst, der unter dem Namen KGB 1954 gegründet wurde. Nachfolgeorganisation einer Reihe von Staatssicherheitsbehörden, die seit den Anfängen der Russischen Revolution einander ablösten (siehe auch GPU). Zu den Aufgaben des KGB gehörten die Unterdrückung antisowjetischen Verhaltens in der Bevölkerung, die durch ein Netz von Spitzeln durchsetzt war, Inhaftierung von sicherheitsgefährdenden Personen, Spionageabwehr, Durchführung von Geheimoperationen. Unterstellt war der KGB dem sowjetischen Ministerrat, die Befehle aber erteilte das Politbüro der Kommunistischen Partei. 1992 wurde der KGB umgewandelt in das Ministerium für Sicherheit.

    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!