KFOR

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: (englisch) Kosovo Force,

    internationale Friedenstruppe unter UN-Mandat (Sicherheitsratsresolution 1244 vom 10.6.1999) im Kosovo. Die KFOR rückte am 12.6.99 unter Führung der NATO mit ca. 60 000 Soldaten im Kosovo ein. Die Truppenstärke wurde kontinuierlich verringert, nach den Unruhen vom März 2004 wieder um 2000 Soldaten verstärkt und umfasst nun knapp 20 000 Soldaten. Insgesamt beteiligen sich 36 Nationen, davon 25 Mitgliedsstaaten der NATO. Die Bundesrepublik stellt mit ca. 3 700 Soldaten (2004) das größte Kontingent, gefolgt von Italien (3 200), Frankreich (2 500) und den USA (1 800). Österreich stellt knapp 500 Mann (Stand: 2004).

    Aufgaben sind unter anderen die Schaffung eines sicheren Umfelds für die Minderheiten, Grenzüberwachung zur Eindämmung der Schmuggelaktivitäten sowie Kontroll- und Durchsuchungsoperationen, die sich gegen die organisierte Kriminialität und illegalen Waffenbesitz richten.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!