Küchenschabe

    Aus WISSEN-digital.de

    (Blatta orientalis)

    auch: Kakerlake;

    ursprünglich war die Küchenschabe besonders in Afrika und Asien verbreitet, wurde jedoch von dort aus in die gesamte Welt verschleppt. Man findet sie heute häufig auch in Europa, wo sie sich bevorzugt in menschlichen Behausungen aufhält.

    Der Körper der Küchenschabe ist meist dunkelbraun und flach. Sie erreicht eine Länge von bis zu drei Zentimetern. Flügel sind nur noch rudimentär vorhanden; die Beine sind lang, kräftig und mit Dornen versehen. Die Fühler sind lang und fadenförmig.

    Die Küchenschabe ernährt sich vornehmlich von Nahrungsabfällen, wobei sie bevorzugt stärkehaltige Produkte aufnimmt. Durch ihre wechselnden Lebensräume werden die Nahrungsmittel durch sie verseucht, und nicht selten ist sie auch der Überträger von Krankheitsviren.

    Die Küchenschabe macht eine unvollständige Entwicklung (Hemimetabolie) durch; das Weibchen trägt die Eier längere Zeit mit sich herum, bevor sie an geschützter Stelle abgelegt werden.

    Systematik

    Art aus der Ordnung der Schaben (Blattoptera).

    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!