Königstein im Taunus

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt und Kurort in Hessen, südlich des Hohen Taunus gelegen; ca. 16 000 Einwohner. Ruine der Burg Königstein (13. Jh.), Museum; Tourismus.

    Geschichte

    Urkundlich findet man Königstein zum ersten Mal im Jahre 1215 erwähnt. Es erhielt 1313 die Stadtrechte. Seit 1866 als Teil Nassaus in preußischer Hand, gehört Königstein seit 1945 zum Bundesland Hessen. Bei der Gebietsreform 1972 wurden die benachbarten Orte Falkenstein, Mammolshain und Schneidhain nach Königstein eingemeindet.

    1851 wurde eine Kaltwasserheilanstalt eingerichtet. Der Kurbetrieb erreichte kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs 1914 seinen Höhepunkt. 1935 bekam Königstein das Prädikat "Heilklimatischer Kurort" verliehen.

    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!