Justinian I. der Große (Byzanz)

    Aus WISSEN-digital.de

    byzantinischer Kaiser; * 11. Mai 482 in Tauretium bei Skopje, † 11. November 565 in Konstantinopel

    Regierungszeit 527-565;

    Datei:Just1371.jpg
    Kaiser Justinian I.; Mosaik in San Vitale, Ravenna

    aus illyrischer Bauernfamilie, vermählt mit Theodora, die ihm beim Nikaaufstand 532 den Thron rettete, stellte (vorübergehend) das römische Gesamtreich wieder her, indem er durch seine Feldherren Belisar und Narses die Reiche der Vandalen (534) und Ostgoten (554) vernichten ließ; beanspruchte absolute und alleinige Herrschaft über Staat und Kirche (Cäsaropapismus), legte den Grundstein zur Hagia Sophia (an Stelle der 532 niedergebrannten Kirche);

    ließ das römische Recht im Corpus Iuris kodifizieren.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Februar

    1943 Die Geschwister Hans und Sophie Scholl verteilen in der Universität München Flugblätter, in denen sie zum passiven Widerstand gegen das Hitler-Regime aufrufen.
    1960 Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay gründen eine lateinamerikanische Freihandelszone.
    1962 Eine verheerende Sturmflut richtet in Deutschland schwere Schäden an und fordert mehrere Menschenleben.