Julius Robert von Mayer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Arzt und Physiker; * 25. November 1814 in Heilbronn, † 20. März 1878 in Heilbronn

    Auf einer Schiffsreise nach Indien entdeckte der Schiffsarzt beim Aderlassen, dass aus den Venen strömendes Blut im heißen Klima heller als im gemäßigten Klima gefärbt ist. Er suchte diese merkwürdige Beobachtung zu deuten und kam auf die Idee, die veränderte Wärmeökonomie des Organismus als Ursache jener Veränderung der Blutfärbung ins Auge zu fassen. Auf Grund dieser Farbdifferenz zwischen venösem und arteriellem Blut in gemäßigtem und tropischen Klima wies er die Äquivalenz von Arbeit und Wärme nach. Er stellte den Satz von der Erhaltung der Energie (Thermodynamik) auf und berechnete das mechanische Wärmeäquivalent. Die Physiker und Chemiker wollten von einem Nichtfachmann allerdings keine Belehrung entgegennehmen und lehnten das neue Energieprinzip zunächst ab. 1845 veröffentlichte er die Schrift "Die organische Bewegung in ihrem Zusammenhang mit dem Stoffwechsel".

    Wohl fand Mayer als Arzt Anerkennung, er wurde zum Stadtarzt von Heilbronn ernannt; seine Entdeckung wurde aber erst später allgemein anerkannt. 1869, neun Jahre vor seinem Tod, konnte er sie auf einer Versammlung der Gesellschaft Deutscher Naturforscher vortragen.

    KALENDERBLATT - 9. Dezember

    1905 Gesetz zur Trennung von Staat und Kirche in Frankreich.
    1948 Die UNO-Vollversammlung verabschiedet einstimmig die Konvention gegen Völkermord (Genozid).
    1956 Vier Wochen nach der Niederwerfung des Aufstands wird von neuem der Ausnahmezustand über Ungarn verhängt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!