Juan Ramón Jiménez

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Lyriker; * 24. Dezember 1881 in Moguer, † 29. Mai 1958 in San Juan (Puerto Rico)

    Vertreter des Modernismo. Zunächst trat er vor allem mit Lyrik in Erscheinung (z.B. "Almas de violeta", 1900). Seit 1949 veröffentlichte er aber keine Gedichtbände mehr. Eines seiner wichtigsten Prosawerke ist "Platero und ich" (1917). Während des Spanischen Bürgerkrieges lebte Jiménez in Nord- und Mittelamerika. 1956 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

    Weitere Werke: "Eternidades" (1918), "Wesen der Tiefe" (1949) u.a.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.