John Steinbeck

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schriftsteller; * 27. Februar 1902 in Salinas, Kalifornien, † 20. Dezember 1968 in New York

    Dramen und Romane sozialkritischen Inhalts; Kriegsberichterstattung im 2. Weltkrieg und in Vietnam. 1940 Pulitzerpreis; 1962 Nobelpreis für Literatur. Steinbecks Schaffen hatte nachhaltige Wirkung auf den italienischen Neorealismus und andere literarische Strömungen.

    Hauptwerke: "Eine Handvoll Gold" (1929), "Früchte des Zorns" (1939), "Jenseits von Eden" (1952).

    Zitat
    J. Steinbeck: Das Merkwürdigste an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit später die gute alte Zeit nennen wird.

    KALENDERBLATT - 3. Juli

    1866 Preußen siegt über Österreich in der Schlacht bei Königgrätz.
    1880 Durch den Vertrag von Madrid erhält Marokko seine Unabhängigkeit, im Gegensatz zu seinen nordafrikanischen Nachbarländern. Dabei profitiert es von der Rivalität der europäischen Mächte.
    1976 Auf dem ugandischen Flughafen Entebbe befreit ein israelisches Kommando von palästinensischen Terroristen festgehaltene Geiseln.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!