John Loudon MacAdam

    Aus WISSEN-digital.de

    schottischer Straßenbauer; * 21. September 1757, † 26. November 1836

    MacAdam hat sich als Erster planmäßig um die Durchführung eines guten und einheitlichen Straßenoberbaues bemüht.

    Geboren in dem schottischen Dorfe Ayr als Sohn eines Gutsbesitzers kam er, 14 Jahre alt, zu einem Onkel nach New York in die kaufmännische Lehre. 1783 kehrte er ohne Vermögen nach Schottland zurück. Von der Zeit an widmete er sich fast ausschließlich dem Studium des Straßenbaus.

    MacAdam deckte die Straße ursprünglich nur mit einer 15 bis 25 cm starken Schicht gleichmäßigen Steinschlages von 8,5 cm Seitenlänge. Da sich diese Decke jedoch nur bei leichterem Verkehr und festem Untergrund bewährte, führte er später eine Art Grundbau aus, der aus einer 12 bis 15 cm starken Schicht Grobschlag bestand, der vor dem Aufbringen der Decke abzuwalzen war. Hierauf kam dann die 15 bis 20 cm starke Schicht Kleinschlag mit gewölbter Straßenoberfläche.

    Auf MacAdams Arbeiten fußt der ganze Straßenbau des letzten Jahrhunderts; die wesentlichen von ihm in den Straßenbau eingeführten Neuerungen, besonders für Grundierung und Unterbau, haben heute noch Gültigkeit.

    1836 setzte er sich, achtzigjährig, in Moffat in Schottland zur Ruhe.

    KALENDERBLATT - 4. Dezember

    1154 Der englische Kardinal Nicholas Breakspeare wird zum Papst Hadrian IV. gekrönt.
    1948 Nachdem im April über 1 000 Studenten für ihre Gründung demonstriert haben, wird die Freie Universität Berlin im Westteil der Stadt gegründet.
    1976 Der Staatspräsident der Zentralafrikanischen Republik, Jean Bedel Bokassa, lässt sich zum Kaiser ausrufen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!