John Bunyan

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Schriftsteller und Prediger; * 28. November 1628 in Elstow bei Bedford, † 31. August 1688 in London

    1658 schloss er sich den Nonkonformisten an und begann zu predigen. Nach der Restauration der Stuarts wurde durch die "Declaration of Indulgence" das Predigen ohne Lizenz untersagt, doch Bunyan hielt sich nicht an das Verbot und wurde inhaftiert. In dieser Zeit entstand eine Reihe seiner Werke. Während einer zweiten, kürzeren Haft 1678 schrieb er den ersten Teil seines Hauptwerkes "Pilgrim's Progress". Der zweite Teil entstand 1684. Der Roman beschreibt als eine Traumvision die Reise eines Sünders zu seiner Erlösung. Bunyans schlichte und offene Dichtung galt als Ausdruck puritanischer Geisteshaltung und "Pilgrim's Progress" als eines der volkstümlichsten Bücher Englands. Es wurde eines der meistübersetzten Werke der Weltliteratur.

    In den letzten Lebensjahren war Bunyan wieder als Prediger tätig.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.