John Bunyan

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Schriftsteller und Prediger; * 28. November 1628 in Elstow bei Bedford, † 31. August 1688 in London

    1658 schloss er sich den Nonkonformisten an und begann zu predigen. Nach der Restauration der Stuarts wurde durch die "Declaration of Indulgence" das Predigen ohne Lizenz untersagt, doch Bunyan hielt sich nicht an das Verbot und wurde inhaftiert. In dieser Zeit entstand eine Reihe seiner Werke. Während einer zweiten, kürzeren Haft 1678 schrieb er den ersten Teil seines Hauptwerkes "Pilgrim's Progress". Der zweite Teil entstand 1684. Der Roman beschreibt als eine Traumvision die Reise eines Sünders zu seiner Erlösung. Bunyans schlichte und offene Dichtung galt als Ausdruck puritanischer Geisteshaltung und "Pilgrim's Progress" als eines der volkstümlichsten Bücher Englands. Es wurde eines der meistübersetzten Werke der Weltliteratur.

    In den letzten Lebensjahren war Bunyan wieder als Prediger tätig.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!