Johannes Maria Baptist Vianney

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Geistlicher; * 8. Mai 1786 in Dradilly bei Lyon, † 4. August 1859 in Ars-sur-Formans

    eigentlich: Jean-Marie Baptist Vianney;

    Heiliger; was Vianney an Bildung fehlte, glich er durch außerordentliche Frömmigkeit und einen asketischen Lebensstil aus. Erst mit fast 30 Jahren wurde er zum Priester geweiht, weil es ihm zuvor nicht gelungen war, ausreichende Lateinkenntnisse zu erwerben. Einige Jahre nach seiner Priesterweihe wurde er der Gemeinde Ars-sur-Formans als Priester zugeteilt - und als "Pfarrer von Ars" sollte er später weithin bekannt werden. Nach großen anfänglichen Schwierigkeiten gelang es Vianney durch das Beispiel seiner Lebensführung und seine persönliche Ausstrahlung, die Gemeinde von Ars, die sich weitgehend von der Religion abgewandt hatte, für den Glauben zurückzugewinnen. Wundersame Krankenheilungen und Prophezeiungen machten den Priester zu einer über die regionalen Grenzen hinaus bekannten Persönlichkeit.

    Krankheit, Heimsuchungen durch Alpträume und Visionen und die Last der Berühmtheit machten Vianney das Leben zunehmend schwerer. Mehrfach versuchte er vergeblich aus Ars zu fliehen und ein neues Leben zu beginnen.

    1925 wurde er heilig gesprochen. Er ist der Patron der Pfarrer.

    Fest: 4. August.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Februar

    1943 Die Geschwister Hans und Sophie Scholl verteilen in der Universität München Flugblätter, in denen sie zum passiven Widerstand gegen das Hitler-Regime aufrufen.
    1960 Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay gründen eine lateinamerikanische Freihandelszone.
    1962 Eine verheerende Sturmflut richtet in Deutschland schwere Schäden an und fordert mehrere Menschenleben.