Johanna Wanka

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Politikerin; * 1. April 1951 in Rosenfeld (heute Sachsen)

    geborene: Müller;

    An der Universität Leipzig studierte sie Mathematik. 1980 wurde Johanna Wanka zum Dr. rer. nat. promoviert. 1993 auf die Professur "Ingenieurmathematik" der Fachhochschule Merseburg berufen, war sie von 1994 bis 2000 dort Rektorin. Von 1994 bis 1998 war sie zudem Vizepräsidentin der Landesrektorenkonferenz in Sachsen-Anhalt und von 1998 bis 2000 Mitglied der Ständigen Kommission für Planung und Organisation der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).

    Johanna Wanka war von 2009 bis 2010 Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, dessen Mitglied sie schon 2004 geworden war. Von 1990 bis 1994 war sie Mitglied des Kreistages Merseburg. Sie war 1989 Gründungsmitglied des "Neuen Forums" in Merseburg. In die CDU trat sie 2001 ein. Sie war von 2009 bis 2010 Vorsitzende der Partei in Brandenburg.

    Von 2000 bis 2009 war Johanna Wanka Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Brandenburg, von 2010 bis 2013 diente sie im gleichen Ressort als Ministerin in Niedersachsen.

    Seit Februar 2013 ist Johanna Wanka als Nachfolgerin von Annette Schavan Bundesministerin für Bildung und Forschung.

    KALENDERBLATT - 6. August

    1806 Franz II. tritt als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation zurück, erklärt dieses nach Bildung des Rheinbundes mit Napoleon für aufgelöst und nimmt als Franz I. den Titel eines Kaisers von Österreich an.
    1870 Deutschland besiegt Frankreich in der Schlacht bei Wörth (Deutsch-Französischer Krieg 1870/71).
    1945 Die USA werfen auf Hiroshima die erste Atombombe ab.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!