Johann von Staupitz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher katholischer Theologe; * um 1465 in Motterwitz bei Grimma, † 28. Dezember 1524 in Salzburg

    Staupitz war einer der Lehrer des jungen Martin Luther.

    1503 wurde er Generalvikar der deutschen Augustinerobservanten. Schon seit 1502 hatte er eine Professur für Bibelauslegung in Wittenberg inne. Er förderte Luthers theologische Studien und setzte sich dafür ein, dass dieser 1512 sein Nachfolger auf dem Lehrstuhl wurde. Später jedoch distanzierte er sich von der Haltung seines Schützlings.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. April

    1521 Martin Luther erscheint zum zweiten Mal vor dem Wormser Parteitag, verteidigt sich vor Kaiser und Reich und lehnt den Widerruf ab.
    1951 Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg schließen ihre Kohle- und Stahlindustrie in der Montanunion zusammen und verzichten auf ihre nationalen Souveränitätsrechte über diese Industriezweige.
    1968 Die tschechoslowakische Nationalversammlung wählt Josef Smrkovský zu ihrem neuen Präsidenten, der als einer der populärsten Politiker des "Prager Frühlings" die volle Rehabilitierung der Opfer der Stalinzeit und die Sicherung eines wirklich freien politischen Lebens zu seiner Aufgabe erklärt.