Johann Michael Vogl

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Sänger; * 10. August 1768 in Ennsdorf bei Steyr, † 20. November 1840 in Wien

    Vogl gehörte der Wiener Hofoper von 1794 bis 1821 als Ensemblemitglied an. In dieser Zeit sang der Bariton dort über 130 Partien, wie die des Pizarro bei der Uraufführung von L. van Beethovens einziger Oper "Fidelio" (1814) und die Doppelhauptrolle der Schubert-Oper "Der Zwillingsbruder", zu deren Entstehung er maßgeblich beigetragen hatte. Musikgeschichte machte Johann Michael Vogl, der seit 1817 mit F. Schubert befreundet war, auch durch seine wegweisenden Interpretationen der Schubert'schen Lieder, die viel zu deren Verbreitung beitrugen.

    KALENDERBLATT - 1. Dezember

    1900 Der Präsident der Burenrepublik Transvaal, Paulus Krüger, trifft in Köln ein. Er befindet sich auf Europa-Reise, um um Unterstützung im Krieg gegen England zu werben.
    1927 Der so genannte Sicherheitsausschuss des Völkerbunds tritt zum ersten Mal zusammen, um ein Abrüstungsabkommen auszuarbeiten.
    1930 Reichspräsident Hindenburg erlässt eine Notverordnung, die die Finanzwirtschaft wieder in Ordnung bringen soll.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!