Johann Leonhard Dientzenhofer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Baumeister; * 20. Februar 1660 in Sankt Margarethen, Brannenburg, † 26. November 1707 in Bamberg

    Mitglied der deutschen Baumeisterfamilie des 17. und 18. Jahrhunderts. Ab 1687 in Bamberg tätig.

    Sein Hauptwerk ist die Residenz in Bamberg (1695-1703). Er arbeitete beim Bau der Klosterbauten Ebrach (1686 ff.), Schöntal (1700 ff.) und Banz (1698 ff.) mit. Daneben war Johann Leonhard maßgeblich an der Jesuitenkirche St. Michael in Bamberg (1696-1702) beteiligt.

    KALENDERBLATT - 4. Dezember

    1154 Der englische Kardinal Nicholas Breakspeare wird zum Papst Hadrian IV. gekrönt.
    1948 Nachdem im April über 1 000 Studenten für ihre Gründung demonstriert haben, wird die Freie Universität Berlin im Westteil der Stadt gegründet.
    1976 Der Staatspräsident der Zentralafrikanischen Republik, Jean Bedel Bokassa, lässt sich zum Kaiser ausrufen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!