Johann Jakob Mascov

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Staatsrechtslehrer und Historiker; * 26. November 1689, † 21. Mai 1761

    Der Staatsrechtslehrer und Historiker Mascov wurde in Danzig geboren. Seit 1719 war er Professor in Leipzig, auch war er Ratsherr der Stadt. Schließlich ernannte ihn der Kurfürst zum Hofrat und zum Dechanten des Stiftes Zeitz.

    Seine "principia juris publici romano-germanici" war das bekannteste Lehrbuch an den deutschen Universitäten. Ebenso großes Ansehen genoss sein Abriss einer vollständigen Geschichte des Deutschen Reiches. Von nachwirkender Bedeutung war seine Geschichte der Deutschen bis auf den Abgang der merowingischen Könige. Denn in diesem Werk steht zum ersten Mal in einem deutschen Geschichtswerk nicht der Herrscher im Mittelpunkt, sondern die Nation.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".