Johann Christian Bach

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Komponist und Organist; * 5. September 1735 in Leipzig, † 1. Januar 1782 in London

    jüngster Sohn von J.S. Bach; "Mailänder" oder "Londoner Bach" genannt. Er wurde zunächst von seinem Vater, dann von seinem Bruder Christian Phillip Emauel in Berlin und später von P. Martini in Mailand ausgebildet. Dort bekleidete er von 1760 bis 1762 das Amt des Domorganisten, bevor er in London als Opernkomponist und zusammen mit C.Fr. Abel als Konzertveranstalter und Interpret ("Bach-Abel-Konzerte", von 1774-81) erfolgreich war. Mit seinen Werken für Klavier (Sonaten, Konzerte) schuf er wichtige Beispiele für den neuen empfindsamen Stil, der unter anderem durch seine fließende Melodik und die dynamischen Ausdrucksmöglichkeiten des Fortepianos gekennzeichnet ist. W.A. Mozart, der bei seinem London-Aufenthalt von 1763/64 freundschaftlichen Kontakt mit Bach knüpfte, lobte ausdrücklich dessen "singendes Allegro" und bezog sich seinerseits in Klavierkompositionen auf die modernen Klavierkompositionen Bachs.

    Werke: 12 Opern, 2 Oratorien, über 90 Symphonien, Klavierkonzerte, Klaviersonaten, Kammermusik sowie die Sechs Quintette, op. 11. u.a.

    KALENDERBLATT - 6. Juni

    1944 D-Day: Britische und amerikanische Truppen landen in der Normandie.
    1951 Eröffnung der ersten Internationalen Berliner Filmfestspiele "Berlinale".
    1995 In Johannesburg wird die Todesstrafe für verfassungswidrig erklärt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!