Johann August Roebling

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Ingenieur; * 12. Juni 1806 in Mühlhausen, † 22. Juli 1869 in Brooklyn

    Johann August Roebling war 1831 aus Mühlhausen in Thüringen nach Amerika ausgewandert. Er versuchte sich zunächst als Farmer, dann begann er mit der Herstellung von Drahtseilen und kam dadurch auf den Gedanken, Hängebrücken unter Verwendung solcher Seile zu bauen. Er war geschulter Ingenieur und vermied von vornherein die Fehler, die von anderen Konstrukteuren solcher Brücken gemacht worden waren. Roebling versteifte die freihängenden Fahrbahnen durch in Fahrbahnhöhe liegende Balkenträger. Von 1858 bis 1867 baute er, oft gehemmt von den politischen Ereignissen (Krieg zwischen den Nord- und Südstaaten der USA) und anderen Schwierigkeiten, die Brücke über den Ohio zwischen Cincinnati und Covington. Noch gewaltiger war das Werk der Brooklyn-Brücke (1863-83), der ersten, die den East-River zwischen Brooklyn und New York überquerte. Johann August Roebling verunglückte zu Beginn des Baues, sein Sohn William, der den Bau fortführte, wurde von der Caissonkrankheit gelähmt, das Werk wurde jedoch vollendet.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Februar

    1905 Gründung des Rotary Clubs.
    1918 Gründung der sowjetischen Roten Armee.
    303 Kaiser Diokletian erlässt ein Edikt zur Christenverfolgung.