Jobs, Steve

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Computerfachmann; * 24. Februar 1955 in Mountain View, Kalifornien, † 5. Oktober 2011 in Palo Alto, Kalifornien

    Jobs gründete gemeinsam mit Steve Wozniak 1976 die Computerfirma Apple Computers und war - wie dieser - führend an der Entwicklung des Macintosh beteiligt. Nach seinem Ausscheiden bei Apple 1985 gründete Jobs 1988 die Computerfirma NeXT, die Workstations samt einer eigenen, auf Unix basierenden grafischen Benutzeroberfläche (NextStep) herausbrachte.

    Seit 1993 konzentriert sich NeXT nur noch auf die Software-Entwicklung.

    1986 kaufte Jobs von George Lucas die Computereffektabteilung von Lucasfilm Ltd. und entwickelte daraus das Unternehmen Pixar (z.B. "Toy Story"). Jobs befasste sich in den 1990er Jahren v.a. mit Lösungen für Hochleistungsgrafik, die z.B. in Spielfilmen benutzt wurden. 1997 gab er seine Rückkehr zu Apple bekannt und machte das angeschlagene Unternehmen wieder profitabel.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!