Joachim von Ribbentrop

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher nationalsozialistischer Politiker; * 30. April 1893 in Wesel, † 16. Oktober 1946 in Nürnberg

    ursprünglich Kaufmann. Wurde Hitlers außenpolitischer Hauptberater zunächst in der Dienststelle "Ribbentrop" und als Sonderbotschafter (deutsch-englisches Flottenabkommen), dann 1936 als Botschafter in London und seit Februar 1938 als Außenminister.


    Versuchte seine antibritische Haltung bei Hitler durchzusetzen und befürwortete ein Zusammengehen mit der Sowjetunion, Japan, Italien (deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt, Dreimächtepakt). Verlor nach dem Angriff auf die Sowjetunion an Einfluss. Vom Internationalen Militärgericht in Nürnberg zum Tode verurteilt und 1946 hingerichtet.

    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!