Joachim Patinir

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Maler

    geboren: um 1480 in Bouvignes-sur-Meuse bei Dinant

    gestorben: 5. Oktober 1524 in Antwerpen

    alias: Patinier, Patenier;

    malte als einer der ersten Landschaften, bei denen das Figürliche nur klein und als Staffage behandelt ist (als Hintergrund biblischer Szenen). Die Landschaften bestehen aus fantastischen Felsen, Wäldern, Städten und Flussläufen unter einem hohen Horizont, in mehreren Zonen: Vorne bräunlich, dann grünlich, in der Ferne bläulich. Patinir war von Bosch, Gerard David und Massys beeinflusst. Mit letzterem arbeitete er auch gemeinschaftlich (Patinir malte die Landschaftsgründe).

    Hauptwerke: "Versuchung des heiligen Antonius" (Madrid, Prado, mit Massys), "Landschaft mit dem Heiligen Hieronymus" (Madrid, Prado), "Taufe Christi" (Wien, Kunsthistorisches Museum), "Die Flucht nach Ägypten" (Antwerpen, Koninklijk Museum voor Schone Kunsten).

    KALENDERBLATT - 25. Oktober

    1899 Uraufführung der österreichischen Operette "Wiener Blut" von Johann Strauß in Wien.
    1904 Der erste Abschnitt der Bagdad-Bahn wird dem Verkehr übergeben.
    1905 Die Personalunion Norwegens mit dem schwedischen Königshaus wird im Karlstadter Übereinkommen aufgelöst; Norwegen wird souveräner Staat.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!