Jean Cocteau

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Schriftsteller, Regisseur und Zeichner; * 5. Juli 1889 in Maisons-Laffitte bei Paris, † 11. Oktober 1963 in Milly-la-Forêt bei Paris

    Datei:Cocteau.jpg
    Cocteau, Jean

    Cocteau fand nach futuristischen und dadaistischen Experimenten in verschiedenen Stilrichtungen in den 20er Jahren seinen eigenen (surrealistischen) Stil. Er war vielseitig künstlerisch tätig, neben Literatur und Film auch in der Malerei und Bildhauerei sowie der Illustration. Außerdem inszenierte Cocteau Ballettaufführungen.

    Hauptwerke: "Enfants terribles", "Die Höllenmaschine", "Der Doppeladler", "La Belle et la Bête", "Orphée".

    Zitat
    J. Cocteau: Ein halbleeres Glas Wein ist zwar zugleich ein halbvolles, aber eine halbe Lüge mitnichten eine halbe Wahrheit.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!