Jean-Baptiste Oudry

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler und Radierer; * 17. März 1686 in Paris, † 30. April 1755 in Beauvais

    Schüler von Largillière, begann als Bildnismaler, ging zur Tier- und Jagdmalerei über, schuf bedeutende Stillleben mit Tieren; gelegentlich auch Landschaften. Ferner lieferte er Entwürfe für die Gobelinmanufaktur von Beauvais, deren Direktor er seit 1734 war. Die größte Sammlung Bilder (insgesamt 43) im Museum in Schwerin. Der von ihm entworfene Gobelin mit den Jagden Ludwigs XV. (1733-45, Kartons im Schloss von Fontainebleau), gehört zu den besten Werken der Gattung. 1729-34 entstanden seine Zeichnungen zu La Fontaines Fabeln (1755 erschienen).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.