Jan Pieterszoon Sweelinck

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Komponist; * 1562 in Deventer, † 16. Oktober 1621 in Amsterdam

    Sweelinck war als Nachfolger seines Vaters von 1580 bis zu seinem Tod Organist an der Oude Kerk in Amsterdam. Zu seinen Schülern gehörten S. Scheidt und M. Praetorius. Er komponierte Vokalwerke (Madrigale, Motetten, Psalmen; mit und ohne Generalbass), als Berühmtheit galt er jedoch wegen seiner Orgelspielkunst und seinen Orgelkompositionen. Er schuf v.a. Fantasien, Ricercare, Toccaten sowie Choral-, Lied- und Tanzbearbeitungen.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.