James Brown

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Soulmusiker; * 3. Mai 1933 bei Barnwell, South Carolina, † 25. Dezember 2006 in Atlanta, Georgia

    Der als Waise in Georgia aufgewachsene James Brown gilt heute als der "Godfather of Soul". Ende der 1940er Jahre begann er als Gospelsänger und gründete etwa zehn Jahre später seine erste Band namens "Famous Flames". Der schwarze Musiker setzte sich hartnäckig gegen herrschende Vorurteile durch und erhielt später viele goldene Schallplatten. Mit der "James Brown Revue" füllte der Künstler, der sich intensiv gegen den Rassismus einsetzt, besonders in den 1960er Jahren die größten Konzertsäle der Welt. Seine bekanntesten Hits waren "Sex Machine", "I Feel Good", "Living in America", "Papa's Got a Brand New Bag" u.a. 1980 erhielt er eine Rolle als Gaststar in dem Film "The Blues Brothers".

    Filme (Auswahl)

    1965 - Sky Party

    1980 - Blues Brothers

    1983 - Doctor Detroit

    1985 - Rocky IV

    1998 - Blues Brothers 2000

    Alben (Auswahl)

    1959 - Try Me

    1959 - Please, Please, Please

    1965 - Papa's Got A Brand New Bag

    1974 - Hell

    1979 - The Original Disco Man

    1998 - I'm Back

    2002 - The Next Step

    2005 - They don't want Music (mit den Black Eyed Peas)

    2006 - Gut Bucket (Singleauskopplung)

    KALENDERBLATT - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!