James Abot MacNeill Whistler

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Grafiker und Maler; * 10. Juli 1834 in Lowell, Massachusetts, † 17. Juli 1903 in London

    Vorläufer des Jugendstils. Vertreter des amerikanischen Impressionismus, Schüler von Gleyre in Paris. Seit 1863 lebte er fast ständig in England, war aber immer wieder auch in Paris tätig, wo er in den 90er Jahren ein eigenes Atelier eröffnete.

    Whistler nahm in seiner Kunst Anregungen von Courbet und der Schule von Barbizon auf und verarbeitete sie selbstständig. Zeitweise war er stark vom japanischen Farbholzschnitt berührt.

    In seinen Gemälden schuf er Farbenharmonien, durch die er die Erscheinungen der Wirklichkeit in eine poetische Dämmersphäre erhob; vielfach bezeichnete er die Bilder nach den Farben als "Arrangement in Blau und Rosa"; "Nocturno in Blau und Silber"; "Symphonie in Weiß" u.a.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Dezember

    1187 In Rom wird Paolo Scolari zum Papst gekrönt und trägt fortan den Namen Clemens III. Er führt nach 44-jähriger Unterbrechung die weltliche Herrschaft des Papstes in Rom wieder ein.
    1914 Großbritannien hebt das Hoheitsrecht der Türkei über Ägypten auf, setzt den Vizekönig Abbas II. ab und erklärt das Land zu britischem Protektorakt.
    1946 Im vietnamesischen Hanoi kommt es zu blutigen Zusammenstößen zwischen Franzosen und Vietnamesen, bei denen 300 französische Zivilisten getötet werden