Jakob Jordaens

    Aus WISSEN-digital.de

    flämischer Maler; * 19. Mai 1593 in Antwerpen, † 18. Oktober 1678 in Antwerpen

    neben Rubens und van Dyck der bedeutendste flämische Barockmaler des 17. Jh.s. Jordaens war Schüler von Adam van Noort, wurde aber insbesondere von Rubens beeinflusst. Durch ihn kam er auch mit den Italienern in Berührung, vor allem mit Caravaggio. 1615 wurde Jordaens Mitglied der Antwerpener Künstlergilde, ab 1620 war er deren Vorsitzender.


    Jordaens ist berühmt für seine Genredarstellungen aus dem flämischen Volksleben, die er in farbenfrohen großformatigen Ölbildern umsetzte. Auch biblische, mythologische, allegorische Bildnisse (z.B. Illustrationen von Sprichwörtern) gehören zu seinem Repertoire.

    Eines seiner bekanntesten Motive, das er in verschiedenen Variationen malte, ist das "Bohnenfest" (Hauptstück in Wien, Kunsthistorisches Museum).

    Werke: "Anbetung der Hirten" (1616, Metropolitan Museum New York), "Pan und Syrinx" (1620, Brüssel), "Triumph Friedrich Heinrichs von Oranien" (1652, Den Haag).

    KALENDERBLATT - 18. Februar

    1943 Die Geschwister Hans und Sophie Scholl verteilen in der Universität München Flugblätter, in denen sie zum passiven Widerstand gegen das Hitler-Regime aufrufen.
    1960 Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay gründen eine lateinamerikanische Freihandelszone.
    1962 Eine verheerende Sturmflut richtet in Deutschland schwere Schäden an und fordert mehrere Menschenleben.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!