Ischias-Syndrom

    Aus WISSEN-digital.de

    (Neuritis ischiadica)

    auch: Hexenschuss;

    Schmerzen entlang des mächtigsten Nervs im menschlichen Körper, dem Ischias-Nerv, der aus dem Kreuzbeingeflecht entspringt. Bei Erkältung oder falschen Belastungen wie Verheben oder Unfällen können die Gelenke der Wirbelkörper verrenkt und an ihnen entlang aus dem Rückenmark tretende Nerven gequetscht werden. Als Ursache kommt nach einer gemeinsamen Studie der Universität Aston, des Queen-Elizabeth-Krankenhauses und der Königlichen Orthopädischen Klinik in Birmingham im Jahr 2001 jedoch auch eine Bakterieninfektion der Bandscheiben in Frage.

    Symptome sind ziehende Scherzen ins Bein, oft verbunden mit Kribbeln bis in die kleine Zehe. Das Aufrichten aus einer Beugung des Rumpfes ist nur unter starken Schmerzen möglich. Durch Lockerung der verspannten Muskeln neben der Wirbelsäule, z.B. durch Wärme, und Einrenken der Wirbelkörpergelenke werden die Beschwerden behoben.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!