Instrumentenlandesystem

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch) Abk.: ILS;

    Bei diesem in der Luftfahrt verwendeten Landeführungssystem, das eine automatische Landung ermöglicht, erhält der Pilot direkte Signale für die Landung und das Aufsetzen des Flugzeugs. Die Schnittlinie zweier von verschiedenen Sendern ausgestrahlten Funkwellenebenen gibt die optimalen Kurskoordinaten (den so genannten Leitstrahl) des Landeanflugs vor. Weitere Sender informieren über die Entfernung zur Landebahn.

    Das ILS ist in der zivilen Luftfahrt gängig und heute auf allen internationalen Flughäfen vorhanden. Neben dem ILS gibt es weitere Landeführungssysteme wie z.B. das Mikrowellenlandesystem (MLS) und den Ground Controlled Approach (GCA).

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!