Ignazio Silone

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Schriftsteller; * 1. Mai 1900 in Pescina, † 22. August 1978 in Genf

    Dramen, Gedichte, Romane, Schriften mit sozialkritischer Thematik. Gründungsmitglied der Kommunistischen Partei Italiens, 1930 jedoch Abkehr vom Kommunismus. Silone war dezidierter Gegner des Faschismus, musste daher die Jahre zwischen 1930 und 1945 im schweizerischen Exil verbringen.

    Bedeutendstes Werk wurde der Roman "Fontamara", in dem der Kampf mittelitalienischer Kleinbauern gegen die faschistischen Machthaber dargestellt wird.

    Weitere Werke: "Brot und Wein" (1936), "Die Reise nach Paris" (1934), "Eine Handvoll Brombeeren" (1952), "Die Abenteuer eines armen Christen" (1969).

    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!