Iggy Pop

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Rocksänger; * 21. April 1947 in Ann Arbor, Michigan

    eigentlich: James Newell "Jim" Osterberg;

    Von einem Konzert der Doors (mit Jim Morrison) ließ sich der Lehrersohn Jim Osterberg dazu inspirieren, selbst Rockstar zu werden. Er nannte sich Iggy Pop und gründete 1968 seine Band "The Stooges". Zusammen nahmen "Iggy Pop and the Stooges" bis 1976 vier Alben auf. Die rebellische Band wurde hauptsächlich durch ihre provozierenden Live-Auftritten bekannt; von der Musikpresse wurde sie verrissen. Kurze Zeit nach Auflösung der Band kam es zum Höhepunkt des Punkrock-Bewegung; Iggy Pop wurde zusammen mit Sid Vicious zur Ikone des Punk hochstilisiert. Er machte in der Folgezeit weiterhin eher durch Drogenexzesse als durch musikalische Erfolge von sich reden. 1977 konnte er schließlich mit den zusammen mit David Bowie produzierten Alben "The Idiot" und "Lust for Life" internationalen Erfolg verzeichnen. Seither erscheinen regelmäßig neue Alben von Iggy Pop.

    Alben (Auswahl)

    1969 - The Stooges

    1977 - Lust for Life

    1977 - The Idiot

    1978 - Kill City

    1982 - Zombie Birdhouse

    1984 - Choice Cuts

    1990 - Brick by Brick

    1993 - American Caesar

    1996 - Nude and Rude: The Best of Iggy Pop

    2001 - Beat 'Em Up

    2003 - Skull Ring

    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!