IP-Adresse

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Internet Protocol Adress, deutsch: Internetprotokoll-Adresse,

    bei Netzwerken, die mit dem TCP/IP-Protokoll arbeiten, also auch im Internet, ist jeder angeschlossene Computer über eine numerische Adresse eindeutig identifizierbar. Eine IP-Adresse besteht aus vier durch einen Punkt getrennte Zahlen, die jeweils einen Wert zwischen 0 und 255 annehmen können. Eine typische IP-Adresse ist beispielsweise "123.123.123.123". Die IP-Adresse besteht aus zwei Elementen, der Netzwerkadresse (Kennung des Netzwerks) und der Host-Adresse (Kennung eines bestimmten Gerätes im Netzwerk). Des Weiteren wurden zur besseren Strukturierung der verfügbaren Adressen die IP-Adressbereiche in als Klassen bezeichnete Teilnetze unterteilt, Klasse A-, Klasse-B-, Klasse-C- und Klasse-D-Netze.

    Auch der Rechner eines Anwenders, der sich über einen Provider in das Internet einwählt, erhält eine IP-Adresse: Diese ist entweder immer gleich (statische IP-Adresse) oder wird bei jedem Verbindungsaufbau neu vergeben (dynamische IP-Adresse). Damit sich der Anwender die Zahlenkombinationen nicht merken muss, gibt es den DNS.

    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!