Hua Guofeng

    Aus WISSEN-digital.de

    chinesischer Politiker; * (vermutlich) in Jiaocheng

    auch: Hua Kuo-feng;

    Seit 1971 Mitglied des Zentralkomitees (ZK) der chinesischen Kommunistischen Partei, seit 1973 des Politbüros; 1975/76 stellvertretender Ministerpräsident und Minister für innere Sicherheit, wurde nach dem Tod Tschou En-lais 1976 Ministerpräsident und stellvertretender Vorsitzender des ZK, dessen Vorsitzender er nach dem Tod Maos wurde; 1981 entmachtet. Hua blieb weiterhin Mitglied des Zentralkomitees und bekleidete bis in die 1990er Jahre verschiedene repräsentative Posten. Auch auf dem 17. Parteitag im Herbst 2007 trat er auf.

    KALENDERBLATT - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!