Horst Ehmke

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker, Jurist und Autor; * 4. Februar 1927 in Danzig, † 12. März 2017 in Bonn

    einer der maßgeblichen Verfasser der "Perspektiven", des Zukunftsprogramms der SPD. Ende März 1969 wurde er Nachfolger Gustav Heinemanns als Justizminister. 1969 berief Willy Brandt Ehmke zum Leiter des Bundeskanzleramts. Er war 1972 bis 1974 Bundesminister für Forschung, Technologie, Post- und Fernmeldewesen. Von 1977 bis 1991 fungierte er als stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. Nach seinem Ausstieg aus der Politik betätigte sich Ehmke als Schriftsteller.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.