Horst Buchholz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schauspieler; * 4. Dezember 1933 in Berlin, † 3. März 2003 in Berlin

    Buchholz begann 1950 seine schauspielerische Karriere auf verschiedenen Bühnen in Berlin. Seinen ersten Erfolg als Filmschauspieler hatte er in G. Tresslers "Die Halbstarken" (1956). International bekannt wurde Buchholz 1957 mit der Hauptrolle in K. Hoffmanns "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" nach T. Mann.

    Großen Erfolg hatte er auch als "Chico" in dem Western "Die glorreichen Sieben" (1960, unter der Regie von J. Sturges). Ab den 1970er Jahren spielte Buchholz wieder verstärkt auf der Bühne.


    Filme (Auswahl)

    1956 - Die Halbstarken

    1957 - Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

    1960 - Die glorreichnen Sieben (The Magnificent Seven, Regie: J. Sturges)

    1961 - Eins, Zwei, Drei (Regie: B. Wilder)

    1964 - Im Reich des Kublai Khan (La fabuleuse aventure des Marco Polo)

    1972 - Der große Walzer (The Great Waltz)

    1985 - Kreuzfeuer (Crossings)

    1993 - In weiter Ferne, so nah!

    1997 - Das Leben ist schön (Regie: R. Benigni)


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.