Horst-Dieter Höttges

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Fußballspieler; * 10. September 1943

    Nationalspieler von Werder Bremen. Seine Position war Außenverteidiger. Er spielte 66 mal für die Nationalmannschaft, war Mitglied der deutschen Mannschaft, die 1966 in England Zweiter der Weltmeisterschaft wurde, jenes Teams, das 1970 WM-Dritter wurde, und spielte auch beim Sieg in der Europameisterschaft 1972 mit. 1974 gehörte er zum Kader der WM-Mannschaft, die den Titel gewann. Höttges war 1965 mit Werder Bremen deutscher Meister. 1966 wurde ihm zusammen mit den anderen Nationalspielern das Silberne Lorbeerblatt verliehen.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!