Hopfe

    Aus WISSEN-digital.de

    (Upupidae)

    Hopfe sind eine kleine Familie von Vögeln, die hauptsächlich in Europa und Afrika beheimatet sind, wo sie sich bevorzugt in lichten Wäldern aufhalten.

    Sie erreichen eine Körpergröße von bis zu knapp vierzig Zentimetern und zeichnen sich besonders durch einen langen, dünnen und leicht gebogenen Schnabel aus. In ihrer Färbung unterscheiden sich die einzelnen Arten stark.

    Hopfe ernähren sich vornehmlich von Insekten, die sie mit ihren langen Schnäbeln sogar aus engen Baumritzen picken können.

    Die Weibchen legen in einer Baumhöhle bis zu sieben Eier, die nur von ihnen ausgebrütet werden.

    Systematik

    Familie aus der Ordnung der Rackenvögel (Coraciiformes).

    Unterfamilien:

    Baumhopfe (Phoeniculidae)

    Wiedehopfe (Upupinae)

    mit der einzigen Art Wiedehopf (Upupa epops)
    

    KALENDERBLATT - 26. Januar

    1790 Uraufführung der Oper "Cosi fan tutte" von Wolfgang Amadeus Mozart.
    1911 Uraufführung der musikalischen Komödie "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss.
    1991 Somalische Rebellen stürzen den Diktator Mohammed Zijiad Barre. Der blutige Bürgerkrieg im Anschluss fordert Tausende von Opfern.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!