Hochwasser

    Aus WISSEN-digital.de

    Von Hochwasser spricht man bei einer zeitlich begrenzten Anschwellung des Wasserstandes eines Flusses infolge meteorologischer oder künstlich hervorgerufener Ereignisse. Außerdem wird der Höchststand der Flut bei den Gezeiten Hochwasser genannt. Hochwasser führt häufig zu Überschwemmungen und kann so schwere Schäden an Gebäuden und auf Feldern anrichten. Andererseits sind z.B. die Schlammablagerungen durch das jährliche Hochwasser des Nils seit Jahrtausenden von außerordentlicher Bedeutung für die Landwirtschaft Ägyptens, da sie einen hervorragenden Dünger darstellen. Eines der wichtigsten Mittel der Menschen, um sich vor Überschwemmungen zu schützen, ist der Bau von Deichen.

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!