Hitlerjugend

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:HITL0029.jpg
    Propagandaplakat der Hitlerjugend
    Datei:Db92 hitlerjungen.jpg
    Hitlerjungen bei einer Geländeübung, Foto von 1936

    Abk.: HJ,

    1926 gegründete Jugendorganisation der NSDAP. Nach der Machtergreifung 1933 wurden alle anderen Jugendorganisationen "gleichgeschaltet", das heißt zwangsweise in die Hitlerjugend überführt, die 1936 per Gesetz zur Staatsjugend des Dritten Reiches erklärt wurde. 1939 wurde sie eine Pflichtorganisation. Seit 1931 unterstand sie dem Reichsjugendführer Baldur von Schirach.

    Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren bildeten das Deutsche Jungvolk bzw. den Jungmädelbund, die 14 bis 18-jährigen Jungen die HJ im engeren Sinne und die gleichaltrigen Mädchen den Bund Deutscher Mädel (BDM).

    Die Hitlerjugend bot ein vielfältiges Freizeitprogramm mit Ausflügen und sportlichen Aktivitäten, das auch der "vormilitärischen Ertüchtigung" als Vorbereitung auf den Krieg dienen sollte. Zentrales Ziel der Hitlerjugend war die Kontrolle und Erziehung der Jugendlichen im Sinne des Nationalsozialismus.

    KALENDERBLATT - 16. Juli

    1918 Der russische Zar Nikolaus II. Alexandrowitsch und seine Familie werden von den neuen Herrschern der russischen Revolution ermordet.
    1924 Die Dawesplan-Konferenz beginnt in Berlin, um über die Besetzung des Ruhrgebiets und die Reparationsfrage zu tagen.
    1945 Die USA führen den ersten Atombombentest durch. Er findet in New Mexico statt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!