Hermann Fegelein

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher SS-Gruppenführer; * 30. Oktober 1906 in Ansbach, † 28. April 1945 in Berlin

    Als einstiger Stallknecht und Jockey machte Hermann Fegelein Karriere bei der Reiter-SS, war 1942 Inspekteur der Kavallerie und des Transportwesens im Reichssicherheitshauptamt (RSHA) und wurde schließlich zum SS-Oberführer ernannt.

    Im Oktober verwundet, stieg er zum Verbindungsoffizier Himmlers im Führerhauptquartier auf, wo Fegelein nach der Eheschließung mit Gretel Braun, der Schwester von Eva Braun, Zugang zum innersten Kreis um Hitler gewann. Er lebte in den letzten Tagen des Dritten Reiches im Führerbunker, erweckte aber Hitlers Argwohn durch eigenmächtiges Verlassen des Bunkers und wurde arretiert. Als Nachrichten über Himmlers Geheimverhandlungen mit Bernadotte eingingen, die auf einen Waffenstillstand zielten, ließ Hitler Fegelein trotz dessen Unschuldsbeteuerungen als Mitwisser erschießen.

    KALENDERBLATT - 14. August

    1900 Peking wird durch europäische Invasionstruppen besetzt, nachdem im Boxeraufstand chinesische Freischärler Ausländer angegriffen haben.
    1919 Die Weimarer Verfassung tritt in Kraft.
    1941 Der amerikanische Präsident Roosevelt und der britische Premierminister Churchill verkünden die Atlantik-Charta.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!