Herbert Spencer

    Aus WISSEN-digital.de

    britscher Philosoph; * 27. April 1820 in Derby, † 8. Dezember 1903 in Brighton

    Datei:Spencer.jpg
    Herbert Spencer

    zunächst als Eisenbahningenieur, dann als Journalist tätig (u.a. als Mitarbeiter der Zeitschrift "The Economist"), ab 1859 freier Schriftsteller

    Philosophischer Vertreter eines naturwissenschaftlich orientierten Evolutionismus, der auf der Theorie eines umfassenden Entwicklungsgeschehens basiert.

    Im Zentrum seines vielbändigen Werkes steht der schon vor Darwin konzipierte Gedanke eines Entwicklungs- bzw. Fortschrittsprozesses, den Spencer als Anpassung eines biologischen, sozialen oder kulturellen Organismus an seine Umwelt verstand. Eine Auslese findet zufolge dieser Theorie durch die Unterdrückung des nicht der Anpassung Fähigen statt.

    Hauptwerk: "System der synthetischen Philosophie" (1895-1896).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.