Henry Miller

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schriftsteller; * 26. Dezember 1891 in New York, † 7. Juni 1980 in Pacific Palisades, Kalifornien

    Datei:MillerH1.jpg
    Henry Miller

    Millers literarisches Werk ist durch seine offene und freizügige Darstellung von Sexualität gekennzeichnet. Seine Bücher verarbeiten oft autobiografische Erfahrungen vor allem erotischer Art. In den USA waren Millers Werke lange Zeit als pornografisch verboten und nur illegal erhältlich. Nach langwierigen Prozessen konnte Miller 1964 erreichen, dass das Verbot seiner Werke aufgehoben wurde. Miller hatte großen Einfluss auf die so genannte Beatgeneration.

    Hauptwerke: "Wendekreis des Krebses" (1934), "Wendekreis des Steinbocks" (1939), "Nexus" (1960) u.a.

    Zitat
    H. Miller: In Amerika ist das Verschiedensein nahezu gleichbedeutend mit Landesverrat.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".