Henry Louis Mencken

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schriftsteller; * 12. September 1880 in Baltimore, Maryland, † 29. Januar 1956 in Baltimore, Maryland

    Von 1914 bis 1923 war Mencken Mitherausgeber der Zeitschrift "The Smart Set" und von 1924 bis 1930 von "American Mercury". Hauptsächlich in diesen beiden Zeitschriften publizierte Mencken seine zynisch-kritischen Essays, in denen er die Gesellschaft der USA kritisierte.

    Mencken verfasste mehrere Autobiografien. Sein Werk "Die amerikanische Sprache" (1919) zeigt, dass der Essayist auch ein bedeutender Sprachforscher war.

    Weitere Werke: "Happy Days" (1940), "Newspaper Days" (1941) u.a.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Februar

    1905 Gründung des Rotary Clubs.
    1918 Gründung der sowjetischen Roten Armee.
    303 Kaiser Diokletian erlässt ein Edikt zur Christenverfolgung.