Heinz Schubert

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schauspieler; * 12. November 1925 in Berlin, † 12. Februar 1999 in Hamburg

    Nationale Berühmtheit erlangte der Schauspieler Heinz Schubert, der Anfang der 1960er aus der DDR in die Bundesrepublik Deutschland gewechselt war, in den 1970er Jahren durch seine Rolle als Alfred Tetzlaff in Wolfgang Menges satirischer Fernsehserie "Ein Herz und eine Seele". Der Schauspieler verkörperte als "Ekel Alfred" den typischen deutschen Spießbürger, der seine Familie und Nachbarschaft tyrannisierte. Schubert spielte außerdem in zahlreichen Fernsehserien und Filmen mit.

    Filme (Auswahl)

    1958 - Geschichte vom armen Hassan

    1967 - Tätowierung

    1976 - Der starke Ferdinand

    1989 - Ein Fall für Onkel

    1992 - Der große Bellheim

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.